Besseres Google-Ranking: 5 SEO-Tipps von unseren ExpertInnen

Mann am Laptop
Wann ist der nächste Black Friday? Was hilft gegen Halsschmerzen? Und wo gibt es in Wien das beste Schnitzel? Wer heutzutage nach Rat sucht, greift meist zum digitalen Helfer Google. Doch wie gelangen Unternehmen, Content CreatorInnen, BloggerInnen & Co. mit ihren Inhalten an die Spitze der Suchanfragen? Wir haben das Thema genauer unter die Lupe genommen und verraten fünf SEO-Tipps, die Sie schnell und einfach umsetzen können.
Beitrag teilen
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Von Florian Lieke, Content Marketing Manager bei k-digital

Google gilt seit Jahren als unangefochtene Nummer Eins, wenn es um Suchanfragen geht. Nicht alle Suchergebnisse gelangen jedoch zu den Suchenden – meist sind es die ersten zehn Ergebnisse, die tatsächlich wahrgenommen und angeklickt werden.

Es ist somit kaum verwunderlich, dass Suchmaschinenoptimierung (kurz SEO) bei vielen Unternehmen und MarketerInnen immer mehr in den Fokus rückt. Nicht selten treten dabei aber Fragen auf wie: „Wo fange ich überhaupt an?“ und „Kann ich damit wirklich etwas bewirken?“. Wir sind uns sicher: Ja, das können Sie! Aus diesem Grund haben wir fünf einfache SEO-Tipps für Sie zusammengefasst, die sich nicht nur schnell umsetzen lassen, sondern auch Ihr Google-Ranking innerhalb kürzester Zeit aufpolieren.

1. Optimieren Sie Ihren Titel

Egal, ob offline oder online: Kaum etwas ist beim Erstellen von Inhalten so wichtig wie der Titel. Die Headline ist das Aushängeschild Ihres Artikels und entscheidet letztlich darüber, ob Personen Ihre Inhalte lesen wollen – oder eben nicht. Und auch Google misst der Überschrift viel Bedeutung bei. Achten Sie künftig am besten auf folgende Punkte, um Ihren Titel SEO-tauglich zu gestalten:

  • Ein optimierter Titel besteht aus maximal 70 Zeichen.
  • Ihr Keyword, also jener Suchbegriff, der in der Suchmaske eingegeben wird und über den Sie gefunden werden wollen, ist im Titel – idealerweise an erster Stelle – zu finden.
  • Der perfekte Titel regt zum Klicken an und verdeutlicht, worum es geht.
  • Titel mit Longtail-Keywords, also Suchanfragen, die komplexer und länger sind, können bei viel genutzten Schlagwörtern für mehr Traffic sorgen.

2. Verwenden Sie verschiedene Content-Formate

Content is King – das gilt auch bei der Suchmaschinenoptimierung. Wer verschiedene Content-Formate nutzt, geht nicht nur auf die Bedürfnisse der einzelnen Zielgruppen ein, sondern darf sich auch über eine positive Google-Bewertung freuen. Durch den Einsatz von multimedialem Content, zum Beispiel einem Mix aus Texten, Bildern und Videos, signalisieren Sie der Suchmaschine, dass Sie auf die verschiedenen UserInnen eingehen können. Ihre Inhalte werden so als „hochwertig“ eingestuft und verbessern das Ranking.

Mobile Ansicht von Kurier.at
Von Videos über Infografiken bis hin zu Slideshows: Innerhalb unseres k-digital-Netzwerkes nutzen wir viele verschiedene Content-Formate.

3. Platzieren Sie Ihre Links auf vertrauenswürdigen Seiten

Links spielen bei der Suchmaschinenoptimierung eine entscheidende Rolle und zählen für Google mitunter zu den wichtigsten Bewertungsfaktoren. Dabei sind es vor allem Backlinks, also Links von externen Seiten, die von der Suchmaschine herangezogen werden. Aber Achtung: Nicht nur die Quantität spielt hier eine wichtige Rolle, auch die Qualität. Die linkgebende Seite sollte deshalb nicht minderwertig oder manipulierend sein, um einen positiven Effekt auf das eigene Ranking zu haben. Außerdem können Sie hier selbst aktiv werden: Einerseits können Sie Verlinkungen auf negativen Seiten entfernen lassen, andererseits können Sie Ihre Links auch gezielt bei vertrauenswürdigen Plattformen und Websites streuen.

Mit unseren Portalen kurier.at, k.at, profil.at, futurezone.at, film.at, events.at, schautv.at, motor.at und freizeit.at bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihre Links und Inhalte in einem vertrauenswürdigen und reichweitenstarken Umfeld zu platzieren. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Content-Marketing-Handbuch oder nach Anfrage bei unserem Sales-Team.

4. Schaffen Sie ein smartes internes Verlinkungssystem

Während Backlinks bei den meisten SEO-Strategien mitgedacht werden, bleiben interne Links oft noch auf der Strecke – und das völlig zu Unrecht. Eine smarte interne Verlinkung kann das Google-Ranking schließlich genauso aufwerten wie externe Links. Der große Vorteil: Sie können das Thema selbst und ohne großen Aufwand sowie Budget in die Hand nehmen. Berücksichtigen Sie dabei einfach folgende Aspekte:

  • Platzieren Sie interne Verweise im Idealfall am Anfang des Contents.
  • Beschränken Sie sich auf ein sinnvolles Maß an internen Links.
  • Setzen Sie nur Links ein, die auch wirklich zum Thema passen oder dieses ergänzen.
  • Betten Sie interne Links nur bei sinnvollen und passenden Keywords ein.
  • Heben Sie die Links entsprechend hervor.

5. Streuen Sie Ihre Artikel und Seiten in den sozialen Medien

Zum Schluss darf ein Punkt nicht fehlen: Social Media. In den letzten Jahren ist „Social SEO“ immer mehr in den Fokus der Suchmaschinenoptimierung gerückt und kann das Ranking massiv beeinflussen. Werden Websites oder Beiträge in den sozialen Medien geteilt, wird das von Google als Empfehlung wahrgenommen. Mit Blick auf die Punkte 2 und 3 ist das jedoch kaum verwunderlich: Einerseits signalisieren Sie der Suchmaschine, dass Sie Ihren Content entsprechend der Bedürfnisse Ihrer UserInnen einsetzen, andererseits schaffen Sie so Backlinks und Social Signals. Ob über Ihre eigenen Konten oder durch externe Profile: Teilen, Liken und Kommentieren lohnt sich!

Wussten Sie, dass wir Ihre Botschaften bei Wunsch auch über soziale Netzwerke streuen können? Hierbei dienen unsere Medienmarken als vertrauenswürdige Absender und verlinken auf Ihre Inhalte. So können Sie nicht nur Ihr Google-Ranking verbessern, sondern auch neue Zielgruppen erschließen. Mehr über unsere Content-Seeding-Maßnahmen und Social Media Ads erfahren Sie hier: Content-Marketing-Handbuch.

Übersicht der k-digital-Social-Media-Kanäle.
Mit zielgerichteten Werbeschaltungen auf Social Media erreichen wir KundInnen und Fans Ihrer Marke abseits des k-digital-Netzwerkes. 
Mediadaten